Wie funktionieren Bewegtbilder innerhalb Ihrer Kampagne?

Kampagnen für Ihr Unternehmen können aus vielfältigen Marketing-Instrumenten zusammengestellt werden. Dabei wird auch zwischen Online- und Offline-Maßnahmen unterschieden.
Klassische und traditionelle Stilmittel, wie Print und Druck, sind zwar nach wie vor hoch im Kurs. Doch die Vielfalt hat sich in den letzten Jahren innerhalb der digitalen Welt verändert. Mit dem Fortschreiten der Digitalisierung öffnen sich unzählige neue Werbewege, mit denen eine Zielgruppe direkt angesprochen werden kann.

Dazu gehört auch der Marketingkanal Bewegtbild, der in verschiedenen Formen angewendet wird.
Mit Bewegtbildern werden Kunden auf emotionaler Ebene angesprochen. Musik, Bild und Story umspielen Ihr Unternehmen, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung und kommen leicht und knackig bei Ihren Kunden an.

Folgend sehen Sie Beispiele, wie Bewegtbilder online integriert werden können:

IN-STREAM VIDEO ADS oder PRE-, MID- UND POST ROLL ADS
Diese Video-Ads sind meistens 15 bis 20 Sekunden lang und werden beispielsweise vor YouTube-Videos verwendet. Diese Form der Bewegtbildwerbung kennen Sie sicherlich. So störend sie zunächst auch empfunden wurde, mittlerweile ist sie akzeptiert und wird von den Usern nicht direkt weggeklickt. Schon deshalb, weil sich der eigentliche Content nur wenige Sekunden entfernt beim nächsten Video befindet.

 

IN-BANNER VIDEO ADS
IN -BANNER VIDEO ADS werden beispielsweise auf einer Website geschalten, die man sich anschaut. Hier verläuft der Ablauf des Videos parallel zum Content, den Sie sich eigentlich anschauen wollten.
Passend hierbei ist es, wenn der Content, den sich der User anschauen wollte, mit dem IN-BANNER VIDEOharmoniert und somit das Interesse erweckt. Ansonsten ist es schwierig, nachzuvollziehen, wie effektiv ein IN-BANNER-VIDEO auf die Zielgruppe wirkt.

 

VIDEO INTERSTITIAL
Solche Werbevideos erregen zwar mehr Aufmerksamkeit, befinden sich rechtlich aber in einer Grauzone und könnten sich negativ auf das Image der Website, die vom User besucht wird, auswirken.
Aber erst einmal: Was ist ein VIDEO INTERSTITIAL?
Während Sie auf einer Website surfen, um sich für Sie interessanten Content zu ziehen, poppt ein Werbevideo auf und der Rest der Website verdunkelt sich. Dies wird als VIDEO INTERSTITIAL bezeichnet.

 

IN-TEXT-VIDEOS
IN-TEXT-VIDEOS sind in den redaktionellen, also geschriebenen, Content integriert. Diese Videos werden aber erst aktiviert, wenn mit der Maus darübergefahren wird oder eine sonstige Interaktion des Users erfolgt.

Das Video Online Marketing ist ein schnell wachsender Markt und die Feststellung ist, dass die User anfällig für Bewegtbilder sind, da es für sie zeitsparender ist und Sie in weniger Zeit mehr Informatio

nen bekommen. An Stelle eines ausführlichen Artikels, werden kurze und knappe mit Fakten ausgestattete Videoclips bevorzugt. Wie diese innerhalb Ihrer Kampagne auftreten, bleibt Ihnen überlassen und es kommt definitiv auf die Zielgruppe und die Werbebotschaft an, die Sie hinaustragen möchten.

Abschließend ist zu sagen, dass sich Videoformate in jede Kampagne integrieren lassen und digital vielfältig anwendbar sind.

Hinzu kommt der Vorteil, dass Videos auch offline nutzbar sind, wie beispielsweise auf einer Messe, wo Sie neben Printmedien wie Flyern und Broschüren auch ein Imagevideo im Loop laufen lassen können. Testen Sie es! Die Messebesucher werden aufmerksam stehen bleiben und die Zeit eines Werbevideos investieren, um sich dieses anzuschauen. Wahrscheinlich ist dies wirksamer als ein Flyer, den Sie bis zur nächsten Ecke mitnehmen und dann entsorgen.

Nun die Frage: Welche Möglichkeiten können Sie nutzen und wie bauen Sie ein Video auf?Schauen Sie sich gerne diverse Beispiele von uns  an oder bleiben Sie mit unseren Social Media Kanälen Up-to-date!

Wir planen und kreieren mit Ihnen Ihr ganz persönliches Erklärungsvideo.