Vorteile animierter Videos gegenüber Echtfilm-Videos

Oft hören wir von interessierten Kunden und Unternehmern, dass sie zögern, ein animiertes Video anzufordern: Echtfilm-Videos seien doch bunt und emotional und man könne Produkte sowie Dienstleistung „live“ zeigen.
Dies kann man jedoch auch mit animierten und gezeichneten Videos.
Wichtig ist vielmehr, welche Ziele man verfolgt und was man letztendlich vermitteln will. Darüber hinaus bringen animierte Videos sogar noch weitere Vorteile gegenüber Echtfilmen.

Die 7-Top Vorteile animierter Videos:

1. Zeitlos mit langer Lebensqualität
Egal ob ein günstiger oder teuer Echtfilm-Spot: Ein alter Werbefilm, beispielsweise aus den 70er Jahren, ist einfach veraltet und wird ungern noch weiter eingesetzt.
Sogar Videos aus den 90er Jahren wirken heute schon “oldschool”. Animierte Videos hingegen sind zeitlos.
Und sollte doch etwas Veraltetes im Video vorhanden sein, kann man es nachträglich bearbeiten.

2. Visuell einflussreicher
In Zeiten der Informationsflut wird es immer schwieriger die richtigen Botschaften beim Übersichtliche AnimationenEmpfänger zu platzieren.
In Echtfilmen, genauso wie im realen Leben, sind auf visueller Ebene oft zu viele Botschaften enthalten:
Schilder, Hinweise, Explosionen, Menschen, Verkehr, usw.
Der Mensch ist davon überfordert und kann nur einen minimalen Prozentsatz wirklich aufnehmen.
Mit einer Animation kann man eine einfache und fokussierte Sicht der Geschichte besser und klarer transportieren.

3. Günstigere Produktionskosten
Die Kosten für die Dreharbeiten entfallen, da man weder Schauspieler, noch ein Filmteam, noch Genehmigungen für die Drehorte braucht. Zudem hat man den Vorteil, dass die teuersten Echtfilm-Sequenzen wie Explosionen, Hubschrauberflüge oder Action-Szenen durch Animationen einfach und günstig umgesetzt werden können.

4.Abstrakte Ideen besser erklären
Gerade wenn es sich um Videos als Unternehmensfilm handelt, wo meist Prozesse und Strukturen integriert oder Hintergrundwissen aus Technik, Wissenschaft oder IT integriert werden sollen, ist eine visuelle Darstellung hilfreich.
Animiert lassen sich abstrakte Prozesse durch Formen, Farben, Schritte und Zahlen Screenshot 2016-07-05 17.27.46einfacher umsetzten als in einem Echtfilm.

5. Statistiken und Grafiken lassen sich besser darstellen
Wenn man im Unternehmensfilm gerne Fakten und Zahlen integrieren möchte, wird es mit einem Echtfilm schwierig.
Nichts ist ansehnlicher als schlagkräftige Zahlen in Bilder zu packen und diese dynamisch und emotionsgeladen zu animieren.

6. Im Nachhinein änderbar
Ergänzend zu Punkt 1 (die zeitliche Aktualisierung) kann es natürlich auch weitere Gründe haben, um das Video nachträglich zu verändern.
Neue Firmierung, Änderung bzw. Ergänzung des Produkts, weitere Sprachen oder eine neue CI (Corporate Identity) können Gründe für eiIm Nachhinein änderbarne notwendige Ergänzung sein.


7. Es ist internationaler

Wer schon mal einen alten asiatischen Kampffilm oder einen Werbespot aus Russland gesehen hat, weiss sicher gleich was gemeint ist.
Das Aussehen der Schauspieler, die Accessoires oder der Drehort geben vieles über den Standort und der Kultur wieder.
Das kann durchaus wunderschön sein: Wenn es jedoch darum geht, auf internationaler Ebene Kunden zu gewinnen oder zu überzeugen, kann es eine Barriere sein.
Mit animierten Videos kann man neutral wirkende Figuren und Gegenstände darstellen um damit so viele Kulturen wie möglich anzusprechen.

Natürlich haben Echtfilm-Videos ihre Berechtigung und sind sicherlich ein effektives und gutes Marketing-Tool im Videomarketing-Bereich.
Aber letztendlich kommt es auf die Ziele, Intentionen und Werte an, die man vermitteln möchte, sowie auch das Budget, das bei den Überlegungen eine Rolle spielt.