Positionierung des Bewegtbildformats im Online Business

 

 

Die eigene Positionierung ist das A&O Ihres Business – die Tomatensauce auf Ihrer Pizza. Die Grundlage Ihres Seins.
Bevor Marketing Maßnahmen gestartet werden, müssen Sie wissen wo Sie gerade stehen und wo Sie hin möchten.
Wie lautet Ihre Mission und wie Ihre Vision?
Positionieren Sie sich und nehmen Sie sich Zeit dafür! Trockene Pizzaecken kann niemand gebrauchen!
Das ist vergleichbar mit dem richtigen Leben.
Wo stehen Sie und wo möchten Sie hin? Auch hier blicken Sie um sich und in sich und finden heraus, welche Ziele Sie verfolgen.
Stecken sich kurz- oder langfristige Ziele, die für Sie angemessen sind und passen.
Genauso geschieht es auch auf der Business Ebene.
Wenn Sie diese Positionierung analysiert und bestimmt haben, können Sie sich über die Marketingmaßnahmen Gedanken machen.
Das ist dann quasi die Kirsche auf der Torte – denn die Pizza ist da schon längst fertig und aufgegessen.
Welche Möglichkeiten gibt es für Sie und welche sind am effektivsten?
Es gibt maßgeschneiderte Marketingmaßnahmen und auch Instrumente, die, je nach Anwendung, erfolgversprechend sind.
So verhält sich das Bewegtbildformat im Online Business.
Es ist für alles anwendbar und muss auf das Image, die Corporate Identity und das Unternehmen angepasst werden.

 

Hier die wichtigsten Punkte für die Positionierung von Bewegtbildformaten:

 

  • Strategie:
    Wofür soll Ihr Bewegtbild eingesetzt werden?
    Relaunchen Sie Ihr Produkt oder wollen Sie ein bereits bestehendes Produkt besser vermarkten? Bieten Sie Dienstleistungen an? Möchten Sie Stammkunden oder Neukunden erreichen? Bei Startups handelt es sich meistens um Neukunden.
    Dann kommt es natürlich noch auf die Branche an: Kosmetik, Immobilien, Technik, IT etc. Die Bandbreite ist unendlich – und genauso grenzenlos sind die Marketingmöglichkeiten für Bewegtbildformate.

 

 

 

  • Zielgruppe:
    Als nächster Schritt wird die Zielgruppe definiert. Wer ist die richtige Zielgruppe für mein Vorhaben und worauf springt diese Zielgruppe an? Wie verhält sie sich und wann ist sie am meisten online und somit erreichbar?
    Definieren Sie die wichtigsten Fakten, wie Demographie, Alter, Geschlecht, Interessen, Hobbies etc.

 

  • Keywords:
    Nachdem Sie Ihre Zielgruppe analysiert haben, können Sie weitere Keywords bestimmen, nach denen Ihre Zielgruppe zuerst sucht. Damit machen Sie Ihr Bewegtbild schneller auffindbar.Als Beispiel können Sie auch sich selber nehmen. Sie suchen etwas und schauen online nach: Nach welchen Begriffen schauen Sie als erstes?

 

Bewegtbild Marketing wurde in den letzten Jahren zum Trend und wird in den kommenden Jahren noch weitere Hypes auslösen. Dazu tragen auch die täglich voranschreitenden technischen Möglichkeiten bei.
Bewegtbild Marketing ist mir der richtigen Betreuung und Vorbereitung ein Erfolgsgarant – überzeugen Sie sich selber!
Möchten Sie sehen, wie Bewegtbild Marketing umgesetzt wird und aussieht? Dann blicken Sie gerne auf unserem Youtubekanal vorbei!