Kinomarketing: Warum sind Kinospots heute für viele Unternehmen lukrativ?

1. Warum Kinomarketing?

Der Vorteil ist, dass die Kinobesucher in einer ganz entspannten Atmosphäre anzutreffen sind. Dies führt laut Studien zu einer höheren Kauf- bzw. Begeisterungsbereitschaft.

Zudem bringt es folgende Vorteile mit sich:

  • In Deutschland gibt es knapp 4.800 Leinwände
  • Täglich mehr als 6096 Sitzplätze füllen die Schweizer Kulturkinos
  • Gezieltere Steuerung bestimmter Regionen (z.B. nur Region Zürich, Nordrhein-Westfalen)
  • Zielgruppengenaue Ansprache durch Wahl des Kinofilms und der Aufführzeit möglich
  • Durch die Präsenz des Kinobesuchers, ermöglicht Kinowerbung hohe Aufmerksamkeit ohne Ablenkung
  • Überdurchschnittlich hoher Erinnerungswert

Die Kosten für Kinowerbung sind durch die gezielten Kino-Ketten und Filme auch für kleine Unternehmen tragbar, im Gegensatz zur Fernsehwerbung mit höherem Streuverlust.

 

2. Was ist Kinomarketing?

Beim Kinomarketing kümmern wir uns um die Spots die auf den Leinwänden vor dem Hauptfilm laufen. Kinomarketing. Kinospots für jedes Unternehmen

Art der Videos:

In der Regel sind die Kinovideo-Spots kürzer, aber haben mehr Inhalt. Sie sind also kompakter.

Im Kino lassen sich durch die Videospots hervorragend große Emotionen transportieren.

Somit eignet sich Kinowerbung um eine emotionale Bindung zur Zielgruppe zu kreieren, was Kinowerbung schließlich so interessant macht.

 

3. Kriterien und Merkmale

Kinospots an sich, haben einige spezielle Anforderungen von den Kinosälen aus. Jedoch kommt es auch stark auf den Inhalt des Videos an, auf das Produkt, Unternehmen, die Kunden und deren Interessen sowie Budget.

Folgende Kriterien sind wichtig für die Erstellung eines Kinospots und beeinflussen den Erfolg des Kinomarketings:

  1. Geografie: Entscheiden Sie sich, ob Sie lokale Werbung schalten wollen, z.B. nur in einer Region oder in bestimmen Städten, oder eine nationale Ausstrahlung des Videos planen. Wollen Sie die Kunden eher auf dem Dorf und Kleinstätten oder Innenstädten erreichen? Alte oder eher junge Leute? Durch gezielte Auswahl der Region und wo sich das jeweilige Kino befindet, können Sie die, für Sie unwichtigen, Regionen und Leinwände aussparen und somit viel Geld sparen.
  1. Budget: Wie bei allen Maßnahmen ist das Marketingbudget natürlich mit entscheidend für die Auswirkung des Videos.  Die einmaligen Videoproduktionskosten sind dennoch der geringere Anteil bei einer erfolgreichen Kinokampagne.
    Das meiste Budget geht an Publishing-Agenturen bzw. direkt an die Kinosäle zur Ausstrahlung und hängt von den anderen Faktoren ab, wie Ausstrahlungsorte, -zeiten, und -häufigkeit.
  1. Ausstrahlungsorte, Zeiten & Anzahl:  Zum einen kommt es auf das Kino an. Es gibt Familienkinos, Multikomplexkinos, Kulturkinos, Autokinos, Programmkinos, günstige Kinos. Je nach Kino, findet sich auch eine andere Zielgruppe wieder. Daher ist es ratsam die Kinos zu wählen, die zu ihrem Produkt passen. Zudem sind die Kinos in der Stadt wesentlich teurer, als die auf dem Land.
  1. Länge: Die Spotlänge ist nicht nur mit entscheidend für die Kosten der Produktion, sondern auch für die Kosten der Ausstrahlung. Versuchen Sie daher die Informationen kurz und kompakt zu halten.
    Ein Kinospot ist in der Regel zwischen 20-60 Sekunden lang.

 

4. Die Zielgruppe “Der Kinobesucher”

Kinomarketing. Kinospots für jedes UnternehmenEs gibt natürlich unter den Kinobesuchern noch Klassifizierungen, die Sie berücksichtigen sollten. Dennoch hat der Kinobesucher allein schon seine Charakteristiken:

  • Der durchschnittliche Kinobesucher ist eher jünger zwischen 14-39 Jahren
  • Der Kinobesucher geht entspannt ins Kino und nimmt sich Zeit. Er ist somit offener und empfindungsfähiger für Neues und Informationen.
  • Trendbewusst und Neugierig
  • Die Werbung vor dem Hauptfilm ist bekannt und akzeptiert und wird somit nicht als störend empfunden.
  • Der Zuschauer im Kino hat ein deutlich höheres Bildungsniveau und demzufolge auch ein überdurchschnittlich hohes Einkommen.

 

5. Zeitrahmen

Beachten Sie bei der Planung eines Kinospots genug Zeit für die Produktion und Vorbereitung ein. Der Kinospot muss spätestens 2 Wochen vor Ausstrahlung fertig sein und übergeben werden.

Falls Sie noch kein fertiges Konzept für Ihren Film haben, planen Sie für die Produktion eines animierten Videos mindestens 4 Wochen ein. Bei Realfilm-Kinospots noch wesentlich mehr Vorlaufzeit.

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, Ihr Unternehmen, Marke oder Produkt auf die Kinoleinwände zu bringen, aber nicht ganz wissen, wie Sie starten sollen und was eine Kampagne kosten kann, treten Sie mit uns in Kontakt.

Wir beraten Sie von der Strategie, über die Videoproduktion bis hin zum Publishing Ihres Kino-Videospots.

 

 Beispiele ansehen

Video ansehen.