Fünf digitale und nachhaltige Weihnachtsgeschenke & -grüsse für Kunden

2min

Digitale WeihnachtsideenAn Weihnachten möchte man den Kunden natürlich ganz besonders Dank aussprechen und sich mit einem Gruss oder einem Geschenk für die Zusammenarbeit bedanken.
Doch müssen es unbedingt austauschbare Werbegeschenke, mässig schöne Gummibäume oder hochwertige Kugelschreiber sein, die nach Weihnachten sowieso in Schubladen oder sogar auf dem Müll landen?
Man kann ohne grossen Aufwand nette Gesten erstellen, um „Danke“ zu sagen. Wenn sie dann noch nachhaltig sind und einen guten Wert für Ihre Social Responsibility erzeugen, umso besser.

Wir stellen Ihnen fünf Ideen vor, wie Sie digitale und nachhaltige Ideen für Weihnachtsgrüsse und Geschenke umsetzen können:

 

1.Ein Erklärvideo als Weihnachtsgruss oder -geschichte. Für ein Weihnachtsvideo wie es EDEKA gemacht hat, mit einer guten Story die sich gut erzählt und gerne verbreitet wird, braucht man sicher mehr Zeit und Geld. Jedoch lässt sich ein kurzes, animiertes Video in dem Sie digital „Danke“ sagen oder sogar eine kleine Weihnachtsgeschichte erzählen, schnell und günstig umsetzen. Es wird Ihre Kunden sicher mehr als reine Grusskarten oder langweilige Dankestexte per Mail erfreuen. Im besten Fall erzeugt es sogar einen viralen Effekt und streut sich auch über Ihren Kundenkreis hinaus. Für Tipps, Beratung und Umsetzung kontaktieren Sie uns direkt.

 

2.GIF Animation mit kleinem Gruss und Produktintegration. Coca Cola macht es vor. Das Produkt wird eingebettet in eine weihnachtliche Umgebung und wird der Star im Bild. Mit einem kleinen „Aha!“-Effekt kombiniert kann man einen Slogan, Weihnachtsgruss oder Call-to-Action einbauen. Tools zum Erstellen von online GIFs finden Sie unter GIF erstellen oder GIF Maker.

 

3.Weihnachts-Gutscheine für Produkte oder Dienstleistungen. Statt unnötige Werbegeschenke einzukaufen, die weiterverschenkt werden, versenden Sie an Ihre Kunden einen Gutschein Ihrer Produkte oder Dienstleistungen, den sie im nächsten Jahr einlösen können. Je nachdem was für Produkte oder Leistungen Sie anbieten, kann das ein Rabatt-Gutschein für Ihren eigenen Shop sein, eine kostenlose Beratungsstunde oder eine 1x Einheit gratis, beim Kauf von 10 Stück – zum Beispiel. Somit geben Sie nicht unnötig Geld aus und tun noch etwas Gutes für Ihr Geschäft. Zum Gestalten des Gutscheins eignet sich Canva gut. Hier gibt es schon viele Vorlagen, Gutscheine können ganz einfach und online designt werden.

 

4.Gutschein für eine gute Tat an einem sozialen Projekt verschenken. Social Responsibility ist nach wie vor ein gern gesehener Einsatz von Unternehmen. Es steigert das Image, die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen des Unternehmens und schafft einen guten Charakter. Sie können Ihren Kunden auch Gutscheine schenken, die Sie bei den Organisationen zum Schutze der Umwelt wie für den Regenwald  oder Kinder & Familien in Not einlösen können. Somit tun nicht nur Sie etwas Gutes, sondern Ihre Kunden gleich mit.

 

5.Das eigene Business-Magazin-Abo für 2017 verschenken. Erstellen Sie einen PRO-Newsletter und kreieren Sie für die treuen Kunden einen Sonder-Newsletter: Das „PRO Magazin”. Dort werden Tipps und Ratschläge rund um die Branche und das Geschäft gegeben. Der Kunde erhält monatlich oder einmal im Quartal – je nach dem, was vom Zeitaufwand möglich ist – eine kostenlose Ausgabe im laufenden Jahr. Newsletter automatisiert und auf verschiedene Zielgruppen segmentiert bietet u.a. der Email-Client Mailchimp an. Wer statt einem simplen PDF die Ausgaben als Online-Magazin-Variante gestalten möchte, dem bieten kostenlose Tools bis hin zu allumfassenden Premium-Varianten viele Möglichkeiten durch einen einfachen PDF-Upload ein Online-Magazin zu designen. Beispielsweise mit Fliphtml5, Flipbuilder  oder Joomag.

 

Es gibt zahlreiche Ideen, wie Sie das digitale Zeitalter nutzen können, um kostengünstige Lösungen für einen kleinen Weihnachtsgruss zu finden. Bestenfalls bewerben die Ihr Produkt noch mit, gehen schnell und sind umweltfreundlich.