Die Kraft der Stimme


In so ziemlich jedem Medium spielt die Stimme eine Rolle.
Die Stimme Ihrer Marke und Ihres Werbegesichts ist eine ausschlaggebende Komponente für Ihre Zielgruppe – Ihre Visitenkarte, Ihr Kundenmagnet und ein Wohlfühlfaktor Ihrer Marke, Ihrer Dienstleistung oder Ihres Produktes.


Außenwirkung der Stimme


Stimmen sind vielfältig: Hoch, tief, heiser, leise, laut etc.
Wir wirken Stimmen auf Menschen und welche Reaktionen lösen Sie aus?


Machen wir uns nichts vor: Tiefe und warme Stimmen hören wir alle gerne! Warme Stimmen geben uns ein gutes Gefühl und lösen Sicherheit und Vertrauen aus.
Tiefe und ruhige Stimmen nehmen wir sowohl bei Männern wie auch Frauen als angenehm wahr.


Werbesprecher sprechen nicht einfach so drauf los, sondern haben alle eine Ausbildung absolviert, die Ihnen genau das beibringt, was gute Sprecher in uns auslösen: Emotionen!


Sie hören viele Stimmen im Medien Getümmel? Wir auch.
Und zwar hier:


TV-Werbung

Oftmals werden für TV-Werbungen schon bekannte Stimmen und Sprecher genutzt. So ist die Stimme für die meisten Zuschauer und Zuhörer schon vertraut. Dadurch wird das beworbene Produkt als vertrauensvoller eingestuft und kommt bei der Zielgruppe sofort gut an.
Der Vorteil hier ist das Zusammenspiel zwischen Bild, Ton und Stimme. Durch diese Komponenten können noch weitere Emotionen ausgelöst werden.


Radio

Gerade beim Radio ist die Stimme sehr wichtig: Der Zuhörer, die Zielgruppe, muss durch Stimme, Slogan und Melodie abgeholt werden.
Haben Sie sich auch schon dabei erwischt, dass Sie das Radio nebenherlaufen lassen und eigentlich nicht wirklich sagen können, was Sie da gerade hören oder gehört haben?
Genau in diesen Moment muss Radiowerbung einschlagen und den Zuhörer abholen und dessen Aufmerksamkeit generieren.
Viel funktioniert hier über die Stimme. So sind, wie auch bei der TV-Werbung, vertraute Stimmen vorteilhaft.


Podcast

Ein Podcast kann bis zu 1,5 Stunden lang sein. Und wer kennt das nicht? Sie sehen eine Show, lesen sich kurz die Beschreibung durch, machen den Podcast an und können nach fünf Minuten leider nicht weiter hören, weil die Stimme Ihnen einfach nicht passt.  
Oder genau andersherum – Sie spielen einen Podcast ab, dessen Thema Sie eigentlich nicht brennend interessiert, aber die Stimme des Podcasters ist so angenehm und strahlt so ein gutes Gefühl aus, dass Sie die restliche Show verschlingen.
Beides ist typisch – und nicht jeder mag jede Stimme.


Hörbuch

Mit dem Sprecher eines Hörbuches möchten Sie, in der Regel, viel Zeit verbringen. Somit ist es wirklich wichtig, dass Sie den Sprecher gut „hören“ können.
So banal das klingt: die Chemie muss stimmen.
Durch ein Hörbuch möchte der Hörer entspannen, zur Ruhe kommen oder sich neues Wissen aneignen.
Und auch hier – oder gerade hier! – muss die Stimme passen und Emotionen transportieren können.


Schauen Sie sich hier einige Beispiele an, in denen Emotionen durch professionelle Sprecher transportiert werden.