Die 5 größten Fehler im Video-Marketing und wie diese vermieden werden

2min

Die-5-groessten-fehler-im-video-marketing

Etwa 60% der Website Besucher sehen sich lieber ein Video an als einen Text zu lesen.

Damit ist Video-Marketing eines der effektivsten Marketinginstrumente, um neue Kunden zu gewinnen und Ihr Unternehmen im Gespräch zu halten. Aber auch hier ist Vorsicht geboten, denn auch im Video-Marketing gibt es absolute No Go’s, die es zu vermeiden gilt:

 

#1       Zu starker Werbecharakter (Weniger werblich, dafür mehr Mehrwert)

Video-Marketing ist nicht gleichzusetzen mit TV-Spots, die wir während der Werbepausen im Fernsehen um die Ohren geschmissen bekommen. Klar ist es wichtig, mit einem Erklärvideo eine klare Botschaft zu transportieren. Aber zu viel des Guten wirkt abschreckend und führt dazu, dass weggeklickt wird. Der Zuschauer möchte unterhalten werden und einen Mehrwert haben – zum Beispiel durch tatsächliche Wissensvermittlung oder einen Unterhaltungsfaktor. Womit wir direkt beim nächsten Fehler angekommen wären – der fehlenden Story.

 

#2        Storytelling? Fehlanzeige

Das “A” und “O” eines jeden Videos ist die Story. Wenn Sie das Storytelling bei Ihren Erklärvideos vernachlässigen, können Sie es mit dem Video-Marketing gleich sein lassen. Denn nichts ist abschreckender für einen potenziellen Kunden als ein Video, das nicht nur langweilig ist, sondern bei dem man sich auch die Frage nach dem Sinn stellt. So gewinnt man weder neue Kunden noch ist es förderlich, um bestehende Kunden zu halten. Mit guten Storys werden Emotionen transportiert – diese verankern sich im Kopf des Zuschauers und mit Ihnen auch ihre Botschaft.

 

#3        In der Kürze liegt die Würze – die Videolänge

Das wusste auch schon William Shakespeare – aus seinem “Hamlet” stammt dieses Sprichwort nämlich – und auch im Videomarketing bewahrheitet sich diese simple Regel. Die Welt wird immer schnelllebiger, die Aufmerksamkeitsspanne kürzer und die Zeit Ihrer Kunden knapper. Stellen Sie sicher, dass Ihr Erklärvideo kurz und auf den Punkt gebracht ist. Ihre Zuschauer sollen nicht schon zu Beginn von der Länge ihres Videos zurückschrecken. Zu kurz darf es jedoch auch nicht sein: Laut dem Videoportal YouTube kommen Videos mit einer Länge von 2 Minuten und 7 Sekunden bei Usern am besten an.

#4        Informations-Overload

Informationen und Mehrwert sind gut und auch wichtig für ihr Video – aber auch hier sollte man behutsam mit der Menge und auch der Komplexität der Informationen umgehen. Bekommt unser Gehirn in kurzer Zeit zu viel Input, wird es überlastet und es kommt zum Aufnahmestopp oder gar zum “Datenverlust”. Kurz gesagt: Ihre Informationen sind für die Tonne. Setzen Sie auf prägnante Aussagen und einfache Sprache in Kombination mit Illustrationen.

 

#5        Lieblose und minderwertige Produktion  

Die beste Idee verliert an Wert, wenn sie nicht hochwertig umgesetzt wird. Die gute Nachricht ist: Erfolgversprechende Videos müssen kein Vermögen kosten. Wer selbst nicht die Möglichkeiten oder Fähigkeiten besitzt, selbst ein Video zu produzieren, kann auf Spezialisten, wie wir sie sind, setzen. Aber auch wenn Sie die Fähigkeiten haben, ein Erklärungsvideo zu erstellen, jedoch marketingtechnisch auf Nummer sichergehen wollen, sind sie bei uns richtig.

Wir begleiten Sie von der Idee bis zum fertigen Erklärungsvideo – auf den Punkt gebracht und komplett individuell auf Sie zugschnitten.