8 Marketing-Mythen, die Sie unbedingt über Bord werfen sollten

3min

8 Marketing-Mythen, die Sie unbedingt über Bord werfen sollten

Ein Mythos bezeichnet eine kollektive, irrationale Vorstellung, die etwas erklärt bzw. verspricht, was nicht der Wahrheit entspricht. Uns allen sind in unserem Leben schon etliche Mythen untergebuttert worden. Auch im Marketing gibt es zahlreiche Mythen, die sich wacker halten. Acht davon haben wir in diesem Blogbeitrag näher beleuchtet und auch entkräftet.

 

 

Mythos #1: E-Mail-Marketing ist tot

Immer wieder hört man, dass E-Mail-Marketing total überholt und uneffektiv sei – quasi tot. Es ist einer der Mythen im Online-Marketing, den vermeintliche Experten vehement aufrechterhalten. Mit dem Aufkommen neuer digitaler Möglichkeiten sei das E-Mail-Marketing auf der Strecke geblieben. Dieser Glaube könnte kaum weiter von der Wahrheit entfernt sein.

Tatsächlich ist E-Mail-Marketing bis heute eine der effektivsten Strategien, um Unternehmen zu mehr Umsatz zu verhelfen. E-Mail-Marketing erzielt einen Return on Investment (ROI) von 34€. Zum Vergleich: SEO erzielt nur einen ROI von 19€. Etwa 58% der Erwachsenen checken ihre E-Mails morgens als Erstes und 61% der Menschen erhalten gerne wöchentliche Werbe-E-Mails. Müssen wir noch mehr sagen?

 

Mythos #2: Je mehr Social-Media-Kanäle desto besser

Nur weil es etliche soziale Netzwerke gibt, heißt das nicht, dass man auch alle für sein Unternehmen nutzen sollte. Recherchieren Sie, welche soziale Netzwerke ihre Zielgruppe nutzt und erstellen Sie auf diesen Netzwerken ein Firmenprofil oder eine Seite. Nach einiger Zeit werden Sie anhand der gesammelten Daten herausfinden, auf welcher Plattform Sie die besten Ergebnisse erzielen und wo ihre Bemühungen ins Leere laufen.

Fokussieren Sie sich nur auf Plattformen, die zu Ihnen und Ihrer Zielgruppe passen. Und wenn ein Netzwerk entgegengesetzt ihrer Erwartungen doch nicht passt, lassen Sie es los. Sie verlieren nur unnötig Zeit und Ressourcen, wenn Sie daran festhalten.

 

Mythos #3: Wiederholungen sind schlecht

Falsch! Bei Marketingmaßnahmen handelt es sich nicht um einen Fortsetzungsroman. – Ganz im Gegenteil. Erst Wiederholungen über einen längeren Zeitraum sorgen dafür, dass sich die wesentlichen Informationen in den Köpfen Ihrer potenziellen Kunden verfestigen. Auf eine etwas aggressivere Art wirbt zum Beispiel ein bekannter Müsliproduzent im Radio. Na, wissen Sie, welcher?

 

Mythos #4: Gute Produkte verkaufen sich von allein

Tatsächlich tun sie es nicht. Sie glauben gar nicht wieviel mehr Konkurrenz Sie haben, als Sie angenommen haben. Selbst in hochspezialisierten Nischen arbeiten noch mehr als 30 Millionen Konkurrenten, die sicherlich genau dasselbe verkaufen wie Sie. Werbung für Ihre Produkte oder Dienstleistungen ist also immer entscheidend für den Unternehmenserfolg. Wenn Sie das nicht glauben, fragen sie sich mal, warum ein Unternehmen wie Apple so aggressiv Marketing betreibt, wenn doch seine Produkte sich selbst verkaufen könnten?

 

Mythos #5: Viel Content ist der Schlüssel zum großen Erfolg

Viel hilft viel, richtig? – Natürlich nicht; in nahezu keinem Bereich ist zu viel des Guten gleich gut. Dies gilt auch für Ihr Content Marketing. Zwar ist regelmäßiges Teilen von Content wichtig und wirkt sich positiv auf ihren Erfolg aus, allerdings schlägt dieser Effekt auch ins Gegenteil um, wenn zu viel (meist) sinnfreier Content rausgehauen wird. Es schreckt ab.

Oder wie finden sie es, wenn sie täglich mit sinnlosen Postings bombardiert werden, die sie erst rausfiltern müssen, um an den interessanten Content zu kommen? Genau. Qualität statt Quantität ist die Devise! Produzieren Sie hochwertigen Content, der einen Mehrwert für ihre Kunden darstellt, anstatt täglich irgendetwas zu veröffentlichen, nur um was gesagt zu haben.

 

Mythos #6: Call-to-Action ist zu aufdringlich und unnötig

Natürlich wissen ihre Kunden, dass Sie sie anrufen sollen, um ein Angebot zu erhalten oder aufgrund ihres Beitrages auf ihre Website gehen sollen. Sie wissen auch, wie das geht, aber Sie wären überrascht, wie selten Sie diese Schritte gehen. Ohne eine Aufforderung handeln nur die wenigsten so, wie Sie es erwarten.

Greifen Sie Ihrem Publikum unter die Arme und nehmen Sie sie an die Hand, nur so vergrößern Sie die Chancen, dass Sie auch das tun, was sie möchten. Außerdem mögen es Menschen, direkt angesprochen zu werden, da Sie so das Gefühl haben willkommen zu sein.

 

Mythos #7: Kleine Unternehmen brauchen kein Marketing

Es stimmt, dass kleine Unternehmen nicht annähernd so viel Zeit oder Marketingbudget haben wie große Unternehmen. Das bedeutet aber nicht, dass es keinen Wert hat und man es gleich bleiben lassen kann. Lediglich die Vorgehensweise unterscheidet sich von großen Unternehmen. Kleine Unternehmen benötigen eine intensivere Planung und müssen mehrere Aspekte in ihre Überlegungen einfließen lassen, um Ihr Marketingbudget optimal zu nutzen.

Ein detaillierter Marketingplan ist Pflicht, so vermeiden sie, wertvolles Geld oder Zeit zu verschwenden. Ein weiterer Punkt ist die Überwachung der Marketingkampagnen, so können Sie bei Unstimmigkeiten sofort intervenieren. Sie werden sehen, dass auch ihr Unternehmen zu wachsen beginnt.

 

Mythos #8: Videomarketing ist nicht für jede Branche geeignet

Viele Geschäftsführer aus traditionellen Branchen wie zum Beispiel dem Bank- und Versicherungswesen sind der Meinung, dass Videomarketing für ihre Branche nicht angemessen sei. Das ist schlichtweg falsch. Videomarketing ist für jede Branche ein Gewinn.

Nirgends lassen sich komplizierte Sachverhalte oder trockene Themen besser erklären – Videomarketing ist ein ideales Werkzeug, um Trockenes und Schwieriges für jedermann verständlich zu machen und das auf attraktive Art und Weise. Der Cisco-Jahresbericht (2018-2023) besagt, dass 2022 etwa 82% des gesamten Verkehrs im World Wide Web auf Video ausgerichtet sein wird. Das ist beachtlich.

Unser Erklärvideo der Zillertaler Versicherungen ist ein gutes Beispiel dafür, dass Videos auch in traditonellen Branchen Ihre Berechtigung haben und keineswegs unpassend sind.

 

Fazit

Wie Sie sehen, gibt es so einige vermeintliche Wahrheiten, die gar keine sind. Dennoch halten Sie sich wacker. Wir hoffen, wir konnten zumindest diese 8 Mythen für Sie entkräften. Insbesondere bei Mythos Nummer 8 können wir Ihnen nicht nur versichern, dass es sich um einen Mythos handelt – sondern auch gleich ein Beispiel mit auf den Weg geben: Wir helfen Ihnen gerne dabei ein knackiges Erklärvideo für ihr Unternehmen zu erstellen. Sie werden erstaunt sein, wie positiv ihr Klientel drauf reagiert. Probieren Sie es aus – es lohnt sich.