7 Tipps mit denen Sie ein Drehbuch für ein erfolgreiches Erklärungsvideo schreiben

2min

Quentin Tarantino, Woody Allen und Steven King haben eins gemeinsam. Sie haben ihren Erfolg erfolgreichen Drehbüchern zuzuschreiben. Denn sie denken visionär, haben Fantasie und trauen sich aus der Mitte herauszutreten. Viele ihrer Filme waren laut Kritikern sogar besser als die ursprünglichen Bücher.

Man kann das beste Produkt herstellen, die beste Werbeagentur anheuern, den besten Videoeditor oder Erklärfilm-Produzenten für die Umsetzung beauftragen – wenn das Drehbuch nicht genau die Nachricht rüberbringt, die Sie vermitteln wollen, dann wird Ihr Video untergehen.
Zudem muss der Inhalt begeistern, knackig, kurz und einzigartig sein.

Viele träumen von einem Erklärvideo, das sich mit einem Viral-Effekt wie ein Lauffeuer verbreitet und Millionen von Klicks und Views erreicht. Doch einfach ist es nicht – oft stecken dahinter ein gut überlegtes Konzept und Drehbuch.
Die Umsetzung hingegen muss nicht unbedingt teuer sein. Aber es braucht ein gutes Fundament.

Daher geben wir Ihnen hier ein paar gute Tipps an die Hand, die Sie bei der Videoproduktion berücksichtigen sollten. Um ein Video zu erstellen, das Aufmerksamkeit erregt, mehr Conversion erzielt und letztendlich Ihren Umsatz steigen lässt.

 

7 Tipps für ein erfolgreiches Erklärvideo Drehbuch

 

1. Erlauben Sie sich witzig und herzlich zu sein

Auch wenn es hier um Business geht: Sie holen Ihre Kunden am besten dort ab, wo sie sich am wohlsten fühlen; in ihrer Komfortzone und ihrem eigenen Umfeld. Dort wo sie lustig und gelassen sein können und liebevoll behandelt werden. Genau dort können Sie mit Ihrem Produkt oder Ihrer Marke durch Emotionen und Humor die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden gewinnen.

EDEKA beispielsweise hat setzt seit den letzten Jahren auf aussagekräftige Videos, die mal lustig, mal liebenswert und mal inspirierend sind. Und immer in einer schönen Geschickte verpackt: Zum Beispiel Ihr Marketingvideo EATKARUS.

 

2. Video kurz halten

In Zeiten des Informationsüberflusses fällt es uns schwer, uns länger an Themen und Artikeln aufzuhalten. Man wird überschüttet, schweift deshalb über die Artikel, Schlagzeilen und Headlines. Im TV wird erst mal durchgezappt, bevor man sich für eine Sendung oder Kanal entscheidet. Daher ist es wichtig den Inhalt kurz, aber knackig zu halten. Und indem Sie mit einem Witz, Trigger, Anekdote oder einladenden Satz beginnen, sollten Sie gleich am Anfang die Zielgruppe abfangen.

Denn die ersten 8 Sekunden des Videos sind wichtig und entscheidend, ob der Zuschauer das Video weiter ansieht. Wenn es zu lange ist, besteht die Gefahr, dass die Kunden abspringen. Weil sie nicht vorbereitet sind und keine Zeit haben, sich solch lange Videos anzusehen. Wenn Sie erst am Ende zur Aktion auffordern oder Ihr Produkt auflösen, haben Sie diese Kunden höchstwahrscheinlich bereits verloren.

Schauen Sie, wie sich das Unternehmen Danto in knapp 30 Sekunden erklärt.

 

3. Mit der Zielgruppe kommunizieren

Sie treffen Ihren Kunden in seinem sozialen Umfeld an. Also nutzen Sie auch seine Sprache und sein Wording. Integrieren Sie Bilder-Welten, die seinem Umfeld entsprechen. Wenn Sie Bauern auf der Alm ansprechen wollen, sollten die Hauptfiguren sich auch auf dem Berg oder in einem ähnlichen Umfeld befinden. Sprechen Sie zudem mit Ihnen wie mit einem Freund auf Augenhöhe. Versuchen Sie einen Dialog zu schaffen, zum Beispiel durch rhetorische Fragen oder Aufforderungen. Zeigen Sie auch, dass Sie die Probleme der Kunden verstehen. Bringen Sie Mitgefühl und Verständnis ein.

 

4. Erzählen Sie eine Geschichte

Storytelling ist nichts Neues im Marketing, aber immer noch eine Königsdisziplin unter Marketer. Hat man seine Botschaft einmal in eine Geschichte verpackt, wird der Kunde durch die Figuren und Handlung Ihr Produkt eher im Kopf behalten und im Gehirn langfristig verankern. Charakteren und Emotionen stärken dabei die Erinnerungen und verbinden Ihr Produkt im Unterbewusstsein mit bestimmen Szenen in ihrem Alltag.

 

5. Bleiben Sie bei den Haupt-Fakten

Man möchte viel und alles in ein paar Minuten erzählen. Doch wir müssen uns kurz halten. Daher ist es wichtig, dass der Inhalt des Produktvideos oder Unternehmensfilm die wichtigsten Fakten enthält. Erstellen Sie eine Liste mit den aussagekräftigsten Botschaften, die Sie mit dem Video rüberbringen wollen und reduzieren Sie diese wiederum auf das Minimum. Integriert in Stories oder eingebaut in anschaulichen Diagrammen, können Sie Ihre wichtigsten Fakten besser unterstreichen und hervorheben.

 

6. Call-To-Action am Ende

Vergessen Sie am Ende nicht einen CTA (Call-To-Action) einzubauen. Eine Aufforderung an Ihre Zuschauer in Interaktion oder Dialog mit Ihnen zu bleiben. Sie können es mit diesem Video schaffen, dass der Kunde weiter bei Ihnen im Kommunikations-Loop bleibt. Daher ist eine klare und direkte Aufforderung wichtig. Das kann zum Beispiel sein:

1. “Besuche unsere Webseite für mehr Informationen!
2. “Kontaktiere uns noch heute!
3. “Du willst auch mehr Erfolg haben? Dann hol Dir noch heute dein maßgeschneidertes Angebot!

 

7. Drehbücher sollten von Experten geschrieben werden

Sie haben bisher keine Erfahrung im Drehbuch und Texte schreiben? Dann lassen Sie es auch besser sein. Buchen Sie einen Drehbuchautor der darauf spezialisiert ist. Die Mehrkosten sparen Sie schon beim Schreiben des Drehbuchs ein – oder allerspätestens beim Resultat und späteren Erfolg des Videos.

 

Wenn Sie mit einem einzigartigen Drehbuch und Videoskript ein Video erstellen, das gerne gesehen wird und viral geteilt wird oder alleine auf ihrer Webseite so aussagekräftig ist, das es eine hohe Conversionrate erzielt, dann werden Sie Ih