2021 wird virtuell – worauf Sie achten müssen!

2min

Auch wenn sich die Situation gerade lockert: 2020 Haben wir gelernt, wie wir virtuell Kontakte knüpfen und uns mit der digitalen Welt auseinandersetzen.

Digitalität und Virtualität sind alltäglich geworden und geben Ihnen, als Unternehmer, unbegrenzte Möglichkeiten Ihre Kunden zu erreichen.

Schauen Sie sich dazu im oben stehenden Video ein Kundenbeispiel zum Thema virtuelle Hausbesichtigungen an

Hier weitere Beispiele, die in Zukunft virtuell stattfinden können:

Messen
Viele Messen fielen im letzten Jahr aus und somit konnten Sie sich, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung nicht präsentieren und Ihre potenziellen Kunden konnten Sie nicht kennen lernen. Ein Verlust auf der gesamten Linie.

Deswegen wurden virtuelle Messen kreiert.

Grundsätzlich ist das Prozedere wie bei einer normalen Messe: Sie melden Ihren Stand in virtuellen Messehallen an und stellen Ihn digital so her, wie sie sich präsentieren möchten.

Klar, hier kommen keine haptischen Erlebnisse vor, aber Sie können dennoch sehr viel vorstellen und dazu Bewegtbildclips produzieren, die Ihre Messebesucher abholen.
Hier gibt es viele kreative Möglichkeiten, die den persönlichen Kontakt und das haptische Erlebnis ersetzen können.

Events
Virtuelle Live Konzerte oder Live Festivals haben letzten Jahr Ihren Platz gefunden. Dadurch, dass Treffen nicht möglich sind und waren, haben sich Konzertveranstalter und deren Protagonisten auf digitale Konzerte und Festivals konzentriert.
Aber klar, die Atmosphäre ist natürlich nicht die gleiche.

Schulungen
Eine absolut vorteilhafte Alternative, die sich sicherlich auch in Zukunft durchsetzen wird.
Schulungen, die virtuell stattfinden. Eine Möglichkeit für Ihre Mitarbeiter sich die verschiedenen Schulungen jederzeit, ortsunabhängig und im eigenen Tempo anzusehen und durchzuarbeiten. Dies kann natürlich auch in Gruppen stattfinden und trotzdem kann jeder Mitarbeiter einzeln auf die Clips der Schulungen zurückgreifen.

Präsentationen
Für Präsentationen müssen nicht mehr alle Teilnehmer in einem Raum sitzen. Durch die virtuellen Programme und Möglichkeiten, kann eine Präsentation auf dem Bildschirm verfolgt werden. Genauso kann daran interaktiv teilgenommen werden zum Ende der Präsentation, wie auch in der Realität. Der Austausch ist über sämtliche Tools und Programme möglich.

Arbeit
Keine Erkenntnis ist seit 2020 so groß, wie die Möglichkeit des virtuellen Zusammenarbeitens. Mit der richtigen Organisation, dem richtigen System und der richtigen Einstellung ist es vielen Büros möglich gewesen, trotz des Distanzarbeitens weiterhin miteinander verbunden zu sein und virtuell weiter zu arbeiten.
Klar funktioniert dies, je nach Branche, besser oder weniger gut.
Dennoch gibt es einige Headquarter, die sich aufgelöst haben, um dauerhaft virtuell zu arbeiten.

Flexibilität und Offenheit ist heutzutage das A&O und genau das wurde die letzten Jahre vermittelt.